Heillose Verquickung von Gott und Militär: Das feierliche Gelöbnis in Gerolstein - mit vorangehendem Gottesdienst

Aus der Gerolsteiner Lokalzeitung "Volksfreund" vom 1.9.2014 (online)

60 Rekruten legen Gelöbnis in Gerolstein ab

(Gerolstein) Seit dem 1. Juli leisten die rund 60 Rekruten der Standorte Gerolstein (Führungsunterstützungsbataillon 281) und Kastellaun (Führungsunterstützungsbataillon 282) ihren freiwilligen Dienst bei der Bundeswehr und befinden sich derzeit in der Grundausbildung. Nach einem Feldgottesdienst auf dem Wiesengelände vor dem Gebäude der Verbandsgemeinde legten sie nun auf dem Brunnenplatz in Gerolstein vor mehreren Hundert Gästen aus der regionalen Politik und ihren Familien feierlich ihr Gelöbnis ab.

"Wir geloben, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen" - mit dieser Eidesformel gelobten sie dies. "Dass sie sich dem Wehrdienst für unser Land verpflichten, dafür gebührt ihnen unsere Hochachtung und unser Respekt", sagte Stadtbürgermeister Friedhelm Bongartz. Für den musikalischen Rahmen während der Zeremonie sorgte das Luftwaffenmusikkorps aus Münster. (HG)/TV-Foto: Helmut Gassen)