Die Kosten der Militärseelsorge

(A.) Vorsichtige Schätzung: 40 Mio Euro/Jahr

Von den insgesamt 200 Militärpfarrämtern (100 evangelische und 100 katholische Militärpfarrämter) sind immer ein paar vakant, das heißt unbesetzt, weil der bisherige Militärpfarrer die Stelle gewechselt hat und ein neuer Militärpfarrer für die Stelle gesucht wird. Aber einige Fixkosten (Büro, Pfarrhelfer) laufen auch bei vakanten Stellen weiter. Deshalb: Es gibt in Deutschland circa 95 evangelische und 95 katholische Militär-Geistliche. Auf evangelischer Seite sind es – soweit uns bekannt ist – immer Pfarrer/innen. Auf katholischer Seite sind nicht alle Militärpfarrstellen von Pfarrern d.h. Priestern besetzt, sondern viele dieser Stellen sind auch von „Geistlichen der zweiten Reihe“, also Diakonen oder Pastoralreferenten, besetzt. Diese leben meistens nicht-zölibatär und dürfen keine Sakramente spenden.

(A.) Die Militärpfarrämter. Zu einem Militärpfarramt gehört:

  •     0,9    Militärgeistliche (ca. 5.500,00 Euro/Monat bei A14 inkl. DA-Stufe und FZ, Arbeitgeberbruto). Weil manche Stellen vakant sind, deshalb nicht 1,0 sondern 0,9.
  •     0,9    Dienstfahrzeuge: Anschaffung, Benzin, Reparaturen, Versicherung etc. (700 Euro/Monat)
  •     1       Pfarrhelfer (ca. 4.400,00 Euro/Monat Arbeitgeberbruto)
  •     1       Büro inkl. Computer, Telefon, Kopien etc.  (circa 1.000 Euro/Monat)
  •     1       Kleinere Sachkosten: Gesangbücher, Kerzen, Oblaten, Pfarramtskasse … (80 Euro / Monat)
  •     4       Selbst angebotene Rüstzeiten, Pilgerfahrten, Familienfreizeiten à 1.000 = 4 000 Euro / Jahr

Summe: pro Militärpfarramt mind. 15.000 Euro / Monat x 200 Militärpfarrämter x 12 Monate
= 36.000.000 Euro / Jahr

(B.) Die Militärdekane. Kosten für 8 Militärdekane, die jeweils einen Pfarrhelfer, ein Büro, eine Sekretärin und ein Dienstfahrzeug haben.
Rechnung: 8 Militärdekanats-Ämter x 17.000 Euro/Monat  = 136.000 Euro/Monat  x 12 Monate
= 1.632.000 Euro / Jahr

(C.) Die beiden Leitungsämter in Berlin. Kosten für die beiden Militärbischöfe und ihre Ämter (KMBA und EKA) in Berlin. In beiden Behörden zusammen arbeiten schätzungsweise 2 x 20 = 40 Personen, die unterschiedlichen Gehaltsklassen angehören (von der Sekretärin bis zum Bischof). Plus Dienstfahrzeuge, Büros, Computer, Versicherungen…
--Rechnung Personalkosten: 40 Personen x durchschnittlich 6.000 Euro / Monat Arbeitgeberbruto = 240.000 Euro / Monat = 2.880.000 Euro / Jahr
--Rechnung Fahrt- und Sachkosten:  40 Personen x 1000 Euro / Monat = 40.000 Euro / Monat = 480.000 Euro / Jahr
Personal und Sachkosten der beiden Leitungsämter (EAK+KMBA) zusammen:
= 3.360.000 Euro / Jahr

(D.) Die Pensionskosten. Kosten für die pensionierten Pfarrhelfer, Militärpfarrer, Militärdekane und Militärbischöfe, samte allen Ehepartner/innen: circa 250 Personen x 2.000 Euro = 500.000 Euro / Monat
= 6.000.000 Euro / Jahr

SUMME: Die deutsche Militärseelsorge kostet 46.992.000 Euro / Jahr.  Sicherheitshalber reduziert auf 40.000.000 Euro / Jahr

Der größte Teil davon wird vom BmVg finanziert. Daneben - das ist der viel kleinere Teil – fließen die von Soldat/innen bezahlten Kirchensteuern direkt wieder in die Militärseelsorge.

Siehe auch: Artikel über Gehaltsstruktur der Militärseelsorger

To Top